Unsere Geschichte.
Die Chronik der Familie Franke Seniorenresidenzen


Mai/Dezember 1967
Gründung bzw. erste Anmeldung zum Handelsregister

15. Februar 1969
Gründung und Inbetriebnahme des neu errichteten Park Alterssitz City als Altenheim – der damals gebräuchliche Begriff für Pflegeeinrichtungen

1. Juli 1971
Inbetriebnahme der Residenz Dahlem in der Clayallee, Berlin-Dahlem

1. Oktober 1971
Eröffnung des Sanatorium West in der Dessauerstraße, Berlin-Lankwitz

1980
Die Gruppe vergrößert sich um die Fugger-Klinik

1983–1984
Bauliche und fachliche Umwandlung der Fugger-Klinik von einer Belegklinik in ein Fachkrankenhaus für chronisch Kranke. Die Klinik wird zu diesem Zweck eigenständig und unabhängig von der Firmengruppe in einer Betriebsgesellschaft weitergeführt. Seitdem besteht eine enge fachliche und betriebliche Kooperation.

1986–1987
Park Alterssitz City: Erweiterung durch die Vergrößerung des Dachgeschosses

2. Oktober 1989
Wilhelm Ramhorst wird Geschäftsführer

1991/1992
Residenz Dahlem: Erweiterung durch Aufstockung um eine Pflegeetage als „Staffelgeschoss“

Sanatorium West: Erweiterung durch Aufstockung um eine Pflegeetage

1993
Neuordnung der Firmengruppe als HPW Seniorenresidenzen

1993–1994
Park Alterssitz City: Das Erdgeschoss, in dem sich zuvor Ladengeschäfte und ein Restaurant befanden, wird vollständig in den Pflegebetrieb einbezogen. Im ersten Obergeschoss – bislang eine Parketage (Luftgeschoss) – entstehen der Speisesaal mit Wintergarten und eine moderne Großküche.

1995
Der Park Alterssitz City bietet maximal 128 Pflegeplätze.
Die Residenz Dahlem bietet maximal 155 Pflegeplätze.
Das Sanatorium West bietet maximal 152 Pflegeplätze.

1997–2000
Park Alterssitz City: Im Zuge der Sanierung werden die Sanitärbereiche aller Bewohnerzimmer modernisiert und mit bodengleichen Duschen behindertenfreundlich und seniorengerecht ausgestattet.

Mai 1998
Wilhelm Ramhorst scheidet aus Altersgründen aus dem Amt des Geschäftsführers aus. Dietrich Lange wird Geschäftsführer.

Aufgrund von Umstrukturierungen und Qualitätsverbesserungen sinkt die Platzzahl in den Häusern der HPW-Gruppe. Es werden viele zusätzliche Aufenthaltsräume und Einzelzimmer anstelle von Doppelzimmern geschaffen.

2000–2005
Residenz Dahlem: Neugestaltung des Aufenthaltsraumes, Errichtung einer barrierefreien Veranda und Ausgestaltung des Wohnbereiches im Souterrain für Bewohner mit Demenz

Park Alterssitz City: Abschluss der Modernisierung durch weitere Komfortverbesserungen und Neugestaltung der Grundrisse in den Eckzimmern (Meinekestraße/Schaperstraße)

Der Park Alterssitz City, die Residenz Dahlem und das Sanatorium West werden als Beschäftigungsstellen für den Zivildienst anerkannt.

Oktober 2005
Sanatorium West: Beginn des Erweiterungsbaus im vorderen Grundstücksteil nach den Entwürfen des Hamburger Architekturbüros Burmester & Peters

November 2006
Residenz Dahlem: Beginn des Erweiterungsbaus im hinteren Grundstücksteil, dem Haus 3, nach den Plänen des Architekturbüros Milkoweit und Partner

1. März 2007
Sanatorium West: Der neue Erweiterungsbau wird feierlich eröffnet. Mit der Eröffnung wird der erste palliative Wohnbereich einer Pflegeeinrichtung in Berlin geschaffen.

27. April 2008
Residenz Dahlem: Die erweiterte und umgebaute Residenz Dahlem wird eröffnet. Zusätzlich zur Schaffung des Hauses 3 wurde der gesamte Zentralbereich vom Keller bis zum Dachgeschoss umgebaut. Der großzügige und elegante Gebäudeteil verbindet nun die Wohnflügel miteinander.

Nach Um- und Erweiterungsbauten haben die Pflegereinrichtungen folgende Kapazitäten:

Der Park Alterssitz City bietet maximal 122 Pflegeplätze.
Die Residenz Dahlem bietet maximal 137 Pflegeplätze.
Das Sanatorium West bietet maximal 180 Pflegeplätze.

2008
Mit der Residenz Dahlem beginnen die energetischen Sanierungen und Fassadenerneuerungen, die später auch im Sanatorium West ausgeführt werden. Im Park Alterssitz City wird die Fertigstellung der Fassadenarbeiten im Frühjahr 2013 erwartet. Mit der Anbringung eines Vollwärmeschutzes werden Raumklima-Verbesserungen erreicht – die Zimmer sind nun im Sommer kühl und im Winter warm.

2009
Sanatorium West: Am 10. Juni 2009 wird der Wohnbereich für jüngere Menschen mit zwölf Pflegeplätzen eröffnet.

Die Pflegeeinrichtungen zeichnen sich nun durch folgende pflegefachliche Spezialisierungen aus.

Park Alterssitz City: Bewohner mit demenziellen Erkrankungen und Schlaganfall
Residenz Dahlem: Bewohner mit demenziellen Erkrankungen und Morbus Parkinson
Sanatorium West: Bewohner mit demenziellen Erkrankungen, Wachkomapatienten, eigener Wohnbereich für jüngere Pflegebedürftige ab 20 Jahren und geriatrische palliative Pflege

2012
Park Alterssitz City: Wiederherstellung des historischen Fassadenbildes nach Hans-Dieter Bolle durch das Architekturbüro Platena und Jagusch im Rahmen der Fassadensanierung

Juni 2013
Neuer Name. Gleiche Qualität. Aus HPW Seniorenresidenzen wird FAMILIE FRANKE SENIORENRESIDENZEN. Ansonsten ändert sich nichts.